Unser Waldspielplatz im Plattenwald

Mitte April waren wir beim OB Dr. Nopper zu Gast und haben ihn auf die Mißstände in unserem Plattenwald aufmerksam gemacht.
Ein Punkt unseres Gespräches ging um unseren Waldspielplatz und desse Verschmutzung.

Es ist nicht mehr möglich einen Tag in Ruhe auf dem Waldspielplatz zu verbringen. Fast täglich ist der Waldspielplatz extrem verschmutzt, durch Glasscherben, Müllrückstände, Drogenspritzen, Altglas, Plastik und allem erdenklichen was man so weg werfen kann.
Die wenigsten sehen das, denn früh morgens stehen schon Bediensteten der Stadt Backnang bereit und räumen den ganzen Müll auf. Nur die Glasscherben und Kleinstmüll kann leider nicht entsorgt werden und bleibt in den Sandflächen und auf den Wiesen liegen.
Ganz zu schweigen von den ständig zerstörten DIXI-Toiletten, die dann in Einzelteilen auf dem Spielplatz verteilt herum liegen.
Es sind Verschmutzungen und Vandalismus denen durch Kontrolle vorgebeugt werden kann und MUSS!
Früher durfte man sich nur dort aufhalten wenn die Feier angemeldet war – Heute ist dort ständig Party angesagt und niemand kümmert sich um die Reinigung. Früher musste man von 3 Personen den Personalausweis vorlegen und den Schrankenschlüssel abholen sowie eine Kaution bezahlen. Heute wird gemacht was man möchte, ohne jegliche Kontrolle der Behörden. Das hat die Stadt Backnang einfach mal so abgeschafft! Tolle IDEE!
Ab und zu kommt mal ein Streifenwagen und kontrolliert ein paar Jugendliche, allerdings haben die Polizisten anscheinend Angst davor auszusteigen und gehen kein Risiko ein. Auch sollte hier das Ordnungsamt wie früher auf den Plan gerufen werden, diese Damen und Herren steigen jedoch auch nicht aus dem Auto vor lauter Angst. Und Samstags und Sonntags wird schon gar nicht gearbeitet. Super, denn da ist im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle los. Oder mittlerweile schlimmer!
Unannehmbare Zustände durch Verschmutzung in extremster Ausartung!
Es tummeln sich alleine Sonntags Unmengen an Menschen die zum Teil respektlos im Umgang mit unserem Waldspielplatz umgehen.
Überall werden Grills aufgestellt obwohl Grillstellen zur Verfügung stehen und das in Waldnähe verboten ist.
Wo leben wir denn, dass unsere Kinder immer dem Risiko von Glasscherben, Zigarettenstummel oder Drogenspritzen im Sand oder auf der Wiese ausgesetzt sind? Auch haben unsere Kinder mittlerweile Angst auf den Waldspielplatz zu gehen da sich immer mehr „komische Gestalten“ dort aufhalten und unsere Kinder, die eigentlich auf diesen Spielplatz gehören, vergraulen und massiv verängstigen.
Sonntags ist normales grillen nahezu nicht mehr möglich.
Auch wird der Spielplatz regelmäßig an den Abenden verwüstet und niemand wird dafür in die Verantwortung gezogen. Hier muss schnellstens etwas unternommen werden. Hier muss Ordnung reingebracht werden, durch Kontrollen und klaren Regeln für die Besucher. Busgelder oder sonstige mögliche Strafmaßnahmen wie Platzverweis inklusive – Einfach wie früher eben!

Daher haben wir folgendes gefordert:

1. Glasflaschenverbot auf dem Waldspielplatz

2. Ein Verbot für das Aufstellen von Grills in den Spielwiesen und anderen Orten auf dem Gelände des Waldspielplatzes, wo eigentlich unsere Kinder spielen sollen und keine Menschen grillen dürfen. Gegrillt wird nur auf den vorgesehen Stellen! Das ist ja wohl nicht zu viel verlangt, oder?

3. Regelmäßige Kontrollen durch die Polizei und dem Ordnungsamt MÜSSEN wieder eingeführt werden, ab die angst haben oder nicht. Sind wir im Kindergarten oder was? Kontrollen der anwesenden Personen sind unumgänglich!

4. Wenn mehr als 10 Personen auf dem Waldspielplatz feiern, muss diese Feier wie früher angemeldet werden. Dann kann man einigen Personen eine Verantwortung auflegen. Ausweis Vorlage, Kaution, Unterschrift! Eben wie früher! Sollten es zu viele sein darf auch ruhig mal der Platz geräumt werden und entsprechenden Personen ein Platzverbot erteilt werden. So darf es auf jeden Fall nicht weiter gehen.

5. Das Aufstellen von Wildkameras zur Nachverfolgung – Wurde leider direkt abgelehnt.

6. Eine Beschilderung mit Hinweisen wie man sich auf einem öffentlichen Spielplatz verhält – Mehrsprachig, da sich kaum noch deutsche Mitbürger auf dem Spielplatz aufhalten.

7. Ein generelles Alkoholverbot und Rauchverbot auf dem gesamten Spielplatzgelände.

 

Wir werden hierzu noch einige Dinge ins Rollen bringen und verschiedene Aktionen durchführen. Wir hoffen auf baldige Unterstützung durch die Stadt Backnang und deren Vertreter.

Für uns, unsere Kinder und der Natur in unserem Wald. NAHERHOLUNG steht auf einem Schild Richtung Waldspielplatz – Was im Moment eher NAHZUMUTUNG IST!

Solltet auch Ihr der Meinung sein, teilt das bitte an alle, die Ihr kennt und macht mit, unseren Waldspielplatz wieder eines Spielplatzes würdig zu machen.

Vielen Dank

 

Hier noch ein paar Impressionen vom Waldspielplatz morgens um 7 Uhr:

Update:

Aufgrund unserer Forderungen wurde bereits reagiert!

Vielen Dank an die Stadtverwaltung und an Herrn Dr. Nopper
Eine neu Satzung wurde erlassen und ein Sicherheitsdienst wurde beauftragt nach dem „rechten“ auf unserem Waldspielplatz zu sehen.

Klappt leider nicht wirklich, da dieser Sicherheitsdienst nach Aussagen von ein paar Jugendlichen nur rauchend in der Ecke sitzt.
Nun denn, warten wir mal ab.

Nach eigener Erfahrung (20.7.2018) hat sich nichts verändert. Weiterhin liegt überall Müll verteilt auf unserem Waldspielplatz. Schade!!!